Neu eingetroffen!

Stachyurus chinensis "Joy Forever"-japanischer Peilschweif

Ein Frühlings blühender Strauch. Hummel und Bienenweide
Blütezeit: März, Bodenansprüche: Humos. Bleibt den ganzen Sommer lebhaft gelbbunt und ist damit ein dekorativer Blickpunkt im Garten. Wächst ca. 2m hoch mit ausladenden, überhängenden Zweigen. Standort: sonnig bis halbschattig winterhart.

 

 

 

 

Chionanthus virginicus – Schneeflockenstrauch

Seine strahlend weißen Blüten zeigen sich im Mai/Juni, sie sitzen in Rispen zusammen, die leicht überhängen und geben einen angenehmen Duft ab. Wuchshöhe 1,50- 2,50 m. Ein seltenes Gehölz, dass einen sonnigen bis halbschattigen Standort benötigt.

 

 

 

 

Garrya elliptica – Spalier Becherkätzchen

Während Garrya einen geschützten Platz benötigt, sind sie nicht pingelig und wachsen in den meisten Bodentypen, einschließlich feuchter Erde und im Halbschatten. Es ist eine wartungsarme Pflanze, die in einer Reihe von Standorten gedeiht, aber in der Regel vor Wänden verwendet wird.

 

 

 

 

Cephalanthus occidentalis – westlicher Knopfbusch

Die Blütenbälle dieser Pflanze sind traumhaft und außergewöhnlich. Sie duften, sind bis zu drei Zentimeter groß. Diesen duftenden Blüten verdankt der Knopfbusch (bot. Cephalanthus occidentalis) den Namen Honigball. Sie locken zahlreiche nützliche Insekten in den Garten. Auch auf Schmetterlinge üben sie eine magische Anziehungskraft aus. Er lässt sich als Garten- oder Kübelpflanze kultivieren. Sonniger bis Halbschattiger Standort. Feuchte Gartenböden.